Silvester in Schweden – Neujahrsfeuerwerk in Söregard – Söregård

Bei Söregård, ein kleiner Ort in Schweden, genauer: in Smålland, existiert eine kleine private Ferienhaussiedlung. Das Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel 2005/06 rief über diese Siedlung hinaus Begeisterung hervor (auch bei den “Einheimischen”). Daher eilte der Ruf zum Jahreswechsel 2007/08 vorraus, dass es dieses Mal wieder soweit ist und ein gigantisches Feuerwerk zu bestaunen sei. Und daraus wurde dann auch gleich eine Nulluhr-Fete entwickelt, wo es zu Lagerfeuer, Punsch und gegrillten Würstchen ab 23:30 Uhr im Schnee mit allen umliegenden Bewohnern ins neue Jahr gefeiert wurde.

Feuerwerkskörper in Schweden haben durch die dortige Gesetzeslage eine weit andere Dimension als bei uns in Deutschland. Nicht nur die erlaubte Schwarzpulvermenge ist weit höher angelegt, auch die Verwendung auf privaten Grundstücken ist das ganze Jahr erlaubt (je nach Waldbrandgefährlichkeitsstufe). Auf öffentlichen Plätzen darf ohne Genehmigung zu Silvester und am 30. April (Valborgsmässoafton) Feuerwerk abgebrannt werden. Meistens findet man zu diesen Terminen in den Läden (meist Bau- oder Freizeitmärkte, niemals Supermärkte) Feuerwerkskörper zu kaufen. Aber auch über das gesamte Jahr ist es möglich Feuerwerk zu erwerben. Das habe ich schon in einigen Freizeit- und Videoläden sehen dürfen – allerdings sehr rar zu finden. Eine Besonderheit hat das Feuerwerk in Schweden: Es ist nur Leuchtfeuerwerk erlaubt, das auch nur an Personen verkauft wird, die nicht jünger sind als 18 Jahre. Also, es gibt dort keine Feuerwerkskörper mit reinen Knalleffekten, als auch keine Klasse 1 – Artikel für Jugendliche wie bei uns in Deutschland. Dennoch hat sich wohl bei der Produktion bestimmter Batterien hier und da eine kleine Blitzknallsatz-Bombe verirrt.

Unter den Feuerwerskörpern zu Silvester 2007 /2008 befinden sich eine 30 mm -106-Schuss – V-Shape Batterie (10 x 10 Schuss im Fächer + 6 Schuss zu Anfang), mehrere 45er Feuerwerksbomben-Batterien mit jeweils 7 Schuss, eine Holzkiste mit einer 16-Schuss Batterie, bestehend aus einzelnen 60 mm Feuerwerksbomben in Serie, als auch einzelne 60 mm und 4″ Feuerwerksbomben vorgeladen in Pappmörsern. Zum Jahreswechsel 2007/08 war es aufgrund einer Gesetzesänderung das letzte Mal möglich, die vorgeladenen 60 und 100 mm Feuerwerksbomben in den Läden zu erstehen.

Das Feuerwerk bestand aus zehn einzelnen Feuerwerksbildern mit insgesamt 544 Schuss. Darunter die auch schon oben erwähnten Feuerwerkskörper. Das ungefähr 10-minütige Feuerwerk löste wiedermal Begeisterung beim Publikum aus. Für das nächste Mal werden wohl auch die umliegenden Dörfer eingeladen, an der Mitternachtsfete teil zu nehmen.

Berichtsnavigator

└ Feuerwerk-Anzeige ┘

Die nächsten »Feuerwerkstermine:

Aktuelles:

Siegesfest Großbeeren

Alljährlich wird Ende August in Großbeeren das Siegesfest gefeiert. Anlass ist die Zerschlagung der Truppen Napoleons durch die preußische Nordarmee

Weiterlesen »

Besuche die »Feuerwerk-Themen: