V2.2019.09.15-20:33 | Newsletter | Impressum | Disclaimer / Datenschutz / Cookies | Kontakt | Sitemap
Feuerwerk
Guten Tag! Es ist Montag, 16. September 2019, 17:06 Uhr
29 aktive Besucher! Rekord: 2.907 (01.07.2016)
»  Startseite  »  Feuerwerke  »  Berlin - Pyronale

Pyronale - das Feuerwerk-World-Championat

Michael Plachetka | Aktualisierung: 22.08.2019, 22:43 Uhr
Pyronale - das Feuerwerk-World-Championat

bewertung
bewertung41

Am 30. und 31. August erstrahlt der Berliner Nachthimmel in den schönsten Farben. Sechs Top-Teams der internationalen Feuerwerkszene verzaubern dann bei der Pyronale Groß und Klein mit ihrer Himmelsmalerei. Diesmal messen sich ehemalige Pyronale-Champions miteinander. Die Veranstalter Mario Hempel und Gerhard Kämpfe erläuterten gemeinsam mit Kreativjuror Rudolf Schenker von den Scorpions und Markus Katterle, dem pyrotechnischen Leiter, die Hintergründe.

Wieder einmal versammelt der in der Branche als wichtige Referenz geltende Wettbewerb die Elite der Pyrotechniker auf dem Maifeld am Olympiastadion. Die Teilnehmer sind besonders hochkarätig, denn zum zweiten Mal in der Geschichte des Championats findet ein „Best of Six“ statt. Es treten Pyronale-Champions, also Siegerteams der vergangenen Jahre, gegeneinander an. Die Mannschaften stammen aus Slowenien, Mexiko, Polen, den Niederlanden, Rumänien und Norwegen. Bei dem polnischen Team „Surex“ handelt es sich sogar um den Titelverteidiger des letzten „Best of Six“ aus dem Jahr 2012.

Jeden Abend ab 20.45 Uhr zeigen drei dieser Spitzenteams ihre musiksynchronen Kreationen. Zu absolvieren ist eine Kür und ein Pflichtteil. Eine Jury aus Fachleuten und Personen des öffentlichen Lebens kürt am Samstagabend den Gesamtsieger. Neben den Juroren haben auch die Zuschauer die Möglichkeit, die Mannschaften zu bewerten. Per Telefonvoting bestimmt das Publikum den jeweiligen Tagessieger. Scorpions-Gitarrist Rudolf Schenker, Pyronale-Fan und Juror der ersten Stunde, übernimmt auch bei der 14. Ausgabe des Wettbewerbs den Vorsitz der Kreativjury. Der Berliner Senator für Inneres und Sport Andreas Geisel übernimmt die Schirmherrschaft und den Jurygesamtvorsitz.

Pyronale – Das Feuerwerk-World-ChampionatSeit 14 Jahren ist die Pyronale schon das Berliner Feuerwerksevent mit internationaler Strahlkraft. Sommer für Sommer strömen Fans aus aller Welt zum Maifeld am Olympiastadion, um die farbenprächtigen Inszenierungen der weltweiten Feuerwerkselite live mitzuerleben. Das kunstvolle Zusammenspiel aus Musik und erstklassigen Feuerwerkschoreografien begeistert jährlich bis zu 60.000 Besucher. Die erste Pyronale fand 2006 statt. Die Idee zum erfolgreichen Feuerwerk-World-Championat entwickelte Geschäftsführer Mario Hempel gemeinsam mit dem künstlerischen Direktor Gerhard Kämpfe. Bei dem renommierten Wettbewerb zeichnen sechs Teams in einer 15-minütigen Choreographie, bestehend aus einer Kür und einem Pflichtteil, die schönsten Bilder, Formen und Figuren in den Nachthimmel. Ein „technisches Datenbuch“, welches die inhaltlichen, zeitlichen, technischen und sicherheitsrelevanten Kriterien vorgibt, bildet dafür die Grundlage

Fachleute der Feuerwerksbranche sowie Prominente des öffentlichen Lebens stellen die Jury. Diese bewertet die Inszenierungen und das Gesamtkonzept nach Kreativität, Farben und Effekten, Synchronisation zur Musik und künstlerischer sowie technischer Ausführung. Aber auch die Sicherheit und die Organisation beim Aufbau der Pyrotechnik fließen als Bewertungskriterium in die Entscheidung ein. Das Publikum hat ebenfalls ein Stimmrecht und kürt per Telefonvoting seinen Tagessieger. Diese Besucherstimmen werden schließlich in der Gesamtwertung berücksichtigt. Beendet werden die Wettkampftage mit einer großen Pyroshow der Firma Flash Art, welche außer Konkurrenz läuft. Das ausgefeilte Konzept ist der Grund, weshalb sich der Wettbewerb trotz vieler Nachahmer seine Einzigartigkeit bewahrt hat. Inzwischen ist die Pyronale aus dem Berliner Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken und sowohl im Inland als auch im Ausland ist der Wettbewerb hoch angesehen. Kein Wunder, denn hier treten die besten Mannschaften der Welt gegeneinander an. Der Pyronale-Pokal, entworfen von keiner Geringeren als Designerin Jette Joop, gilt in der internationalen Pyrotechnikszene als wichtige Referenz, denn hier gibt es nicht nur einfache Feuerwerke zu sehen, sondern durchgeplante pyrotechnische Gesamtkunstwerke. In monatelanger Vorarbeit kreieren die Teams Shows, in welchen Musik und Feuerwerk zu einer Einheit verschmelzen. Ein vergleichbares Aufgebot an geballter Feuerwerksunterhaltung auf höchstem Niveau ist weltweit kaum zu finden. Austragungsort mit einer gigantischen Aufbaufläche von 21.000 m2 ist das Maifeld am Olympiastadion. Die Feuerbilder der mit Professionalität, Kreativität und Virtuosität um die Gunst von Publikum und Jury konkurrierenden Mannschaften entfalten sich dort in einer Höhe von über 300 Metern über dem Boden. Einzelne Feuerwerkskörper erreichen dabei eine dreidimensionale Ausdehnung von 150 Metern.

PROGRAMM 2019: Best of Six
Das "Best of Six" findet alle sechs Jahre statt, zuletzt 2012. Bei "Best of Six" treten ehemalige Pyronale-Sieger gegeneinander an.

Freitag, 30. August
Einlass: 18:30 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 20:45 Uhr
- Hamex | SLOWENIEN
- Fireworks Martarello Ramos | MEXIKO
- Surex | POLEN
Ehrung Tagessieger

Samstag, 31. August
Einlass: 18:30 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 20:45 Uhr
- Heron Fireworks | NIEDERLANDE
- Pyro Events | RUMÄNIEN
- North Star Fireworks | NORWEGEN
Ehrung Tages- und Gesamtsieger

An beiden Abenden im Anschluss: Große Pyroshow inszeniert von FLASH ART Musik: Steve Last "Lightdance"
Karten für die "Pyronale 2019 - Best of Six" am 30. und 31. August 2019 gibt es ab 29 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühren an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Hotline 01806 999 000 909 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf Mobil) oder online bei www.ticketmaster.de.
Mehr Informationen gibt es unter www.pyronale.de

Feuerwerksfotos | Berlin - Pyronale
Foto 2 | Berlin - PyronaleFoto 3 | Berlin - PyronaleFoto 4 | Berlin - PyronaleFoto 5 | Berlin - PyronaleFoto 6 | Berlin - PyronaleFoto 7 | Berlin - PyronaleFoto 8 | Berlin - Pyronale
Ältere Reportagen | Berlin - Pyronale
Feuerwerk-Anzeige
Pyroland - Feuerwerkskörper Online-Shop
Besucher-Kommentare | Berlin - Pyronale
Wenn Sie einen neuen Beitrag schreiben möchten, füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Falls Sie auf einen Beitrag antworten möchten, so klicken Sie bitte auf den entsprechenden "[antworten]"-Link rechts neben dem Beitragsnamen und -datum. Sie werden dann zu einem Antwortformular weitergeleitet.

Neuen Beitrag schreiben:

(Rot-markierte Felder sind Pflichtfelder)





Kleine Rechenaufgabe:
Fünf plus zehn ist gleich:

Bitte das Ergebnis in Kleinbuchstaben ausschreiben (keine Zahlen!)
z.B. "achtzehn" oder "zweiundzwanzig".





Bisherige Kommentare | Berlin - Pyronale:
FEUERWERK-FANPAGE.de, [06.05.2009, 11:48:56] [antworten]
Hier besteht die Möglichkeit zu diesem Feuerwerk / Veranstaltung / Feuerwerk-Fotoreportage / etc. einen Kommentar oder Beitrag zu einer Diskussion abzugeben. Falls Sie auf einen Beitrag antworten möchten, so nutzen Sie bitte den antworten-Button, rechts neben dem Beitragsersteller. Ihr Kommentar wird nach einer Überprüfung freigeschaltet.

Vielen Dank!

Empfohlene Seiten:
Hannover Feuerwerkswettbewerb | Pyronale | Pyro Games | Feuerwerkskörper | Fotokalender

FEUERWERK-FANPAGE.de Partner
HAMBURG.de | PYRO-CONSTELLATION.de | PYROLAND.de

Besucherstatistik der FEUERWERK-FANPAGE.de   www.feuerwerks-medien.de

© 2005 - 2019 Florian Rommerskirchen, Thomas Saul und Michael Plachetka

Wenn nicht anders angegeben liegen die Rechte an den Inhalten der FEUERWERK-FANPAGE.de bei den Autoren der FEUERWERK-FANPAGE.de und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung weder kopiert, vervielfältigt noch anderweitig verwendet werden. Ausführliche Informationen finden Sie im Disclaimer, der für diese Homepage gültig ist. Bei Fragen, Anregungen, etc. bitte die Kontaktmöglichkeiten verwenden.

20190822-22.43.49
Google die Fanpage:
Empfehle die Fanpage:
Facebook
BannertauschNewsletterNewsletter
nach obenSeite zurückvorwärtsSeite schließendrucken
www.feuerwerks-medien.de