PYROFORUM in Witten 2014

Das zweitägige Pyroforum 2014 fand erstmals in der Stadt Witten statt. Der Ausstellerbereich, wie auch die Fachvorträge waren in der Kongresshalle Saalbau Witten untergebracht. Die jeweiligen Vorschießen wurden im Gewerbegebiet der Stadt Witten in ca. 5 km Entfernung durchgeführt. Wie jedes Jahr ist diese Fachtagung der Treffpunkt von nationalen Pyrotechniker und des Gewerbes um Feuerwerk. Viele internationale Gäste waren ebenfalls vor Ort!

2014 wurde das Pyroforum erstmals in der Kongresshalle Saalbau Witten durchgeführt. Eine angenehme und übersichtliche Atmosphäre im Ausstellerbereich luden zum ausgiebigen Informationsaustausch von Neuheiten im Bereich der Pyrotechnik ein. Viele Fachgespräche konnten intensiv auch in der Vorhalle bei einer gemütlichen Tasse Kaffee und kleinen Snacks fortgeführt werden. Als außergewöhnliche Glanzpunkte in der Kongresshalle sind die Vorführung von Theaterpyrotechnik im Vortragssaal, wie auch die Verlosungen der Firmen Pyrounion und Pyro-Art zu nennen. Den Innovationspreis der Pyrotechnik gewann Blackboxx für ihr ausgetüfteltes System.

Vorführung von einzelnen Firmen, die Highlights des Pyroforums, wurden am ersten Tag bzgl. Feuerwerkskörpern der Kategorien T1, T2, 2 und 3 im Kreis der Tagungsteilnehmer auf dem Parkplatz des Gewerbegebietes, Fredi-Ostermann-Str. 1 am Ostermann Parkplatz durchgeführt. Viele Neuheiten wurden dem Fachpublikum geboten. Insbesondere die Vorführungen von mexikanischen Feuerwersskulpturen mit sich drehen Feuerwerkselementen der Firma Feuerwerke Apel waren definitiv der Höhepunkt des ersten Abends!

Am zweiten Abend fand das öffentliche Vorschießen von Kategorie 3 und 4 Feuerwerkskörpern am selben Ort statt. Schade war, dass der Abbrennplatz keine größeren Kaliber als 100 mm zu lies. So wurden keine größeren Feuerwerksbomben geschossen, wie in den vergangenen Jahren. Normalerweise fangen besondere Feuerwerkseffekte ab Kaliber 150 mm erst so richtig an zu wirken. Dennoch zeigten sich viele Feuerwerksfirmen von ihrer besten Seite mit teilweise schön choreographierten Feuerwerksshows. Insbesondere die in Italien per Hand angefertigten Zylinderbomben mit vornehmlich Blitzknallsätzen im Mehrschlagformat überzeugten das Publikum. Aber auch die Abschlussschow von Bavaria Fireworks wird vielen unvergessen bleiben.

Berichtsnavigator

└ Feuerwerk-Anzeige ┘

Die nächsten »Feuerwerkstermine:

Aktuelles:

Besuche die »Feuerwerk-Themen: