Die Feierlichkeiten zu Ehren von San Trifone finden jedes Jahr vom 1. bis 11. November statt. An den Hauptfesttagen (9. bis 11.11.) strömen mehrere Tausende Besucher aus ganz Italien nach Adelfia, um der Zeremonie beizuwohnen. Der offizielle Start erfolgt durch ein Ballon, der bei Erreichen des „San Trifone“ Gemäldes in den Himmel steigt. Neben den zahlreichen Verkaufsständen, Live-Bands und den aufwändigen Lichterbögen, die in der Innenstadt aufgehängt werden, zählen die vielen Tagesfeuerwerke, sowie die Nachtfeuerwerke zu den Highlights der Feierlichkeiten.

Am ersten Abend der Feierlichkeiten zeigte „Pirotecnico F.lli DI CANDIA“ ihr Nachtfeuerwerk, mit sehenswerten Effekten, aus eigener Fertigung. Bereits am ersten Abend war klar, dass sich die Reise nach Adelfia lohnen wird. Italien ist und bleibt halt eine Klasse für sich! Am zweiten Festtag und der eigentliche Hauptfesttag, was die pyrotechnischen Highlights betrifft, begann bereits um 8.00 Uhr morgens, mit ein paar saftigen Salut-Mehrschlagbomben. Nach der Gedenk-Zeremonie an die verstorbenen Pyrotechniker, gab es insgesamt fünf Tagesfeuerwerke zu sehen.

Neben den Tagesfeuerwerken wurden den Besuchern in diesem Jahr noch ein „Pyromusical“ und zwei Nachtfeuerwerke geboten. Eine Besonderheit in diesem Jahr brachte das „Pyromusical“ mit sich, so hatte das Team „Bavaria fireworks“ aus Deutschland die Ehre, mit der italienischen Firma „Pirotechnico CATAPANO“, dieses durchzuführen. Dass das italienische Publikum höhere Ansprüche an ein Feuerwerk hat, als beispielsweise wir Deutschen, zeigte auch deutlich die Reaktion nach dem Feuerwerk, so gab es nur vereinzelt Applaus. Sicher eine bittere Erfahrung für das deutsche Team, jedoch waren sie auch nicht ganz unschuldig dran.. So startete die Show mit deutlicher Verspätung und zeigte leider auch noch etliche Fehler, sowie Ausfälle. Wirklich schade, da die Show ansonsten schönes Material, sowie einige stimmige Bilder zeigte.

Nach dem „Pyromusical“ ging es schnellen Schrittes zum anderen „Abbrenner“ auf dem die beiden Nachtfeuerwerke stattfanden. Das erste Nachtfeuerwerk haben wir auf Grund der Verspätung des „Pyromusical“ leider nicht mehr komplett festhalten können. Die beiden Firmen „SENATORE VINCENZO“ & „Pirotecnico F.lli PANNELLA“ zeigten zwei wirklich schöne Nachtfeuerwerke, mit brillanten Effekten und saftigen Schlussfrequenzen. Am letzten Tag folgte noch das Nachtfeuerwerk von „TOSCANO Giuseppe“, welches wir jedoch nicht mehr besuchen konnten, da wir uns bereits auf dem Rückflug befanden.

Berichtsnavigator

└ Feuerwerk-Anzeige ┘
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen