Feuerwerkersinfonie Potsdam 2013

Am Freitag standen im Wettbewerb die Feuerwerksfirmen Mathias Kürbs aus Dohma mit seiner Show “Magie aus Feuer und Flamme” sowie die Firma H.C. Pyrotechnics, Borsbeek/Belgien mit der Show „Tribute to Queen”, als eine Hommage an die englische Rockband “Queen” gedacht, die über dreißig Jahre lang Rockgeschichte schrieb. Beide Feuerwerke waren gut. Leider hatten sich bei Firma Kürbs ein paar Fehler eingeschlichen, so dass der gestrige Tagessieger die belgische Firma geworden ist. Ansonsten war es wieder mal schwierig mit der Fotografiererei, kein Wind, was zur Folge hatte, dass der Rauch nicht wegzog. Alle die Feuerwerke fotografieren, wissen, was ich meine.

Die beiden Feuerwerke vom Samstag allerdings erfüllten emotional, jedes auf eine andere Art und Weise alles, was man sich von Feuerwerken nur wünscht. Der erste Teilnehmer – Feuerwerk Events Berlin – bot eine sehr, sehr gute Show mit dem Titel “Carpe Diem” (Nutze den Tag). Wunderbar ausgewählter klassischer Musiktitel interpretiert von der englischen Sopranistin Sahra Brightman “A Question of Honour”, die dem Gesamtkonzept Feuerwerker”Sinfonie” absolut entsprach. Marina Ringel, Sprecherin vom RBB, brachte es auf den Punkt. Sie hat gesagt, sie war so ergriffen, dass sie ein paar Tränchen verdrückt hat und so ging es wohl auch noch anderen Zuschauern. Abgesehen davon, dass schon das Feuerwerk absolut spitzenmäßig war, hatte man im Feuerwerk noch zwei weitere Elemente platziert, die bisher in dieser Form selten bei einem Feuerwerk eingebaut wurden. Ein Schützenverein hatte mehrere Kanonen aufgefahren, die während des Feuerwerks abgefeuert wurden. Weiterhin waren Schauspieler engagiert worden, die begleitend zum Feuerwerk agierten. So wurde auf einer Hebebühne eine in weiß gekleidete Dame hochgefahren, die pantomimisch die Musik untermalte und einige Schauspieler, die als Schattengestalten durch die Szenerie tanzten. Im ganz anderen Stil gestaltete sich das 2. Feuerwerk von Tulitemestarit Oy aus Finnland. Mitreißende Musik und ganz großes Feuerwerkskino. Aber nicht ganz fehlerfrei, was jemand, der sich nicht mit Feuerwerk auskennt, allerdings nicht bemerkt haben dürfte. Als dann im mittleren Teilabschnitt der Musiktitel “Gangnam style” von Psy” gespielt wurde und dazu noch Tänzer auftraten, die den Gangnam style tanzten, war das Publikum aus dem Häuschen. Hier, wie beim Feuerwerk 1 stellt sich jedoch die Frage des Sicherheitsrisikos für die Tänzer und die Schauspieler. Beide Feuerwerke gehörten zu den Feuerwerken der Oberklasse, die man viel zu selten zu sehen bekommt. Sehr sehr viel Beifall von den Zuschauern. Den Gesamtsieg erreichte Tulitemestarit, zweiten Platz belegte H.C. Pyrotechnics, dritten Platz Feuerwerk Events Berlin und den vierten Platz Feuerwerke Kürbs. Zu der Platzierung ist anzumerken, dass das Wertungssystem etwas unglücklich durchdacht ist. Ein Tagessieger wird mehr Bewertet und kann am Ende nur Platz 1 oder Platz 2 belegen. Die anderen müssen sich mit Platz 3 und 4 zufrieden geben, egal wie groß die Unterschiede und Wertungen am jeweiligen Tag auch sind.

Schreibe einen Kommentar

└ Feuerwerk-Anzeige ┘

Die nächsten »Feuerwerkstermine:

Aktuelles:

Siegesfest Großbeeren

Alljährlich wird Ende August in Großbeeren das Siegesfest gefeiert. Anlass ist die Zerschlagung der Truppen Napoleons durch die preußische Nordarmee

Weiterlesen »
Menü schließen